Aufgrund geänderter Einleitbedingungen und gestiegenen Abwassergebühren für das Einleiten in das öffentliche Kanalnetz, entschloss sich die AB-InBev für 5 Brauereien in Russland werkseigene vollbiologische Kläranlagen zu errichten.
Nach Durchführung der Grundlagenermittlung wurde eine aerobe bzw. anaerobe- aerobe Verfahrenswahl mit vorgeschalteter Grobstoffentfernung geplant und funktional ausgeschrieben.

Aus einem internationalen Bieterkreis wurden nach Durchführung von Vor- Ort Terminen technisch- wirtschaftliche Verhandlungen geleitet und Vergabeempfehlungen für den Aufraggeber ausgesprochen. In der anschließenden Umsetzungsphase wurde im Rahmen des Projektmanagements und der örtlichen Bauleitung die Ausführung der Baumaßnahmen innerhalb des vorgegebenen Termin- Kostenrahmens überwacht.


Weitere Projekte