Eine energetische Untersuchung bei Frosta in Bremerhaven zur Steigerung der Energieeffizienz hat ergeben, dass das bestehende Wärmerückgewinnungspotential im Werk die vorhandene Wärmespeicherkapazität erheblich übersteigt.
Zur Verbesserung der Situation wurde ein zusätzlicher Schichtenspeicher zur Bündelung der thermischen Energie installiert.

Ein detailliert geplantes und anschließend umgesetztes gezieltes Anlagenkonzept ermöglicht eine gleitende Speicherbe- und entladung. Die Wärmequellen und -abnehmer werden hierbei hydraulisch entkoppelt. Dadurch können thermodynamisch optimale Parameter sichergestellt und das Gesamtsystem energiewirtschaftlich optimiert werden.
Die Erhöhung des Wärmespeichervolumens ist Teil des Ausbaus der Wärmerückgewinnung und der Nutzung von Abwärme. Weitere Teilprojekte befinden sich in Planung bzw. Umsetzung.


Weitere Projekte