Die HOSOKAWA Micron Powders GmbH gehört seit über 50 Jahren zu den führenden Anbietern von Zerkleinerungstechnik und industriellen Dienstleistungen im Bereich der mechanischen Verfahrenstechnik. Am Standort Köln verarbeitet HOSOKAWA als Dienstleister im Kundenauftrag angelieferte Feststoffe zu Pulver. Die zum Betrieb verschiedenster Anlagen benötigte Druckluft ist im Zuge einer Produktionserweiterung von der pbe energietechnik neu geplant und in Betrieb genommen worden. Vor diesem Hintergrund ist auch die Verlegung einer neuen Ringleitung entschieden worden. In der zentral aufgebauten Druckluftzentrale wird die Druckluft mit 2 ölfreien Schraubenverdichtern a 500 kW elektrischer Leistung erzeugt und mit einem Drucktaupunkt von +3°C in das neue Netz eingespeist.

Die besonders hohe Anforderung an die Einhaltung des Regeldrucks erfordert eine besonders schnelle Liefermengenänderung der installierten Maschinen und ein sicheres Regelkonzept der gesamten Station. Die Abwärme aus der Drucklufterzeugung wird in das Heizungssystem eingespeist und versorgt den Standort mit Wärme Die gesamte Anlage ist hinsichtlich besonders niedriger Leistungswerte konzipiert worden. Für die Kapazitätserweiterung des Standortes kann das Gesamtsystem noch erweitert werden.

 

 


Weitere Projekte